Für Ärzte und Partner im Gesundheitswesen Informationen für Patienten finden Sie hier.

Kompressionstherapie

Kompressionstherapie auch bei komplexen Malformationen  „Es ist eine spannende Zeit“

Gefäßchirurg Dr. Thomas Hummel ist Leitender Arzt des Arterienzentrums am St. Josef-Hospital, einem Klinikum der Ruhr-Universität in Bochum. Mit …

Studie zur Reduktion des „beruflich bedingten Ödems“ durch Kompression Einige Teilnehmer komplett beschwerdefrei 

Menschen, die viel im Sitzen oder Stehen arbeiten, leiden häufig an Spannungen, Schwellungen und Schmerzen im Unterschenkel. Diese …

Komfortabler Kompressionsstrumpf VenoTrain soft S   „Ein einzigartiges Produkt“

Wer viel sitzt, kann seine beanspruchten Beine mit einem Kompressionsstrumpf entlasten: Ein bequemer Spannbereich und eine großzügig gearbeitete …

Zwischen Gefäßchirurgie und konservativer Therapie Venen, Arterien und der richtige Druck

Der Gefäßchirurg Dr. Dr. univ. Dominic Mühlberger ist Oberarzt am St. Josef-Hospital der Ruhr-Universität in Bochum. Im Interview mit Bauerfeind …

Drei Experten berichten aus der Praxis Pathologie und Therapie beim Lymphödem

Frühzeitig erkannt, lässt sich ein Lymphödem gut behandeln. Größter Erfolgsfaktor ist die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Arzt, …

Lymphödem-Therapie in Österreich Den gesamten Menschen sehen

In der Lymphklinik am Landeskrankenhaus Wolfsberg werden hauptsächlich Patienten mit Beinlymphödemen behandelt. Zur erfolgreichen Therapie tragen …

Kompressionstherapie beim Pelvic Congestion Syndrome „Eine attraktive Option“

Seit über 20 Jahren forscht der britische Venenchirurg Prof. Mark S. Whiteley zu Venenerkrankungen und speziell zum Pelvic Congestion Syndrome …

curaflow: die App für Lymphpatienten Die Lymphe in Bewegung bringen

Aus eigener Erfahrung weiß Annette Dunker, wie wichtig für Lymphpatienten gezielte Informationen, das richtige Entstauen und Bewegung sind. Um …

Kompression während und nach der Schwangerschaft Risikoadaptiertes Vorgehen gefragt

In der Schwangerschaft steigt die Gefahr für ein thromboembolisches Ereignis. Warum das so ist und wann medizinische Kompressionsstrümpfe in der …

Konservative Ulkus-Therapie „Ödeme verzögern die Wundheilung“

Die Behandlung eines Ulcus cruris venosum, das von Perfusionsstörungen im Unterschenkel hervorgerufen wird, ist eine der großen Herausforderungen …

Hämodynamik-Studie bei CVI-Patienten Kompressionstherapie verringert kapillare Hypertension

Bei Patienten mit chronisch-venöser Insuffizienz (CVI) löst Bewegung einen Druckanstieg in den Kapillaren der Füße aus und kann die kleinsten …

Studie zur Patientenedukation Adhärenz durch Aufklärung

Beim Ulcus cruris venosum kommt dem Selbst­management der Betroffenen eine bedeutende Rolle zu. Welchen Beitrag dazu Patienten­broschüren leisten …

mehrLade weitere Beiträge...