Für Ärzte und Partner im Gesundheitswesen Informationen für Patienten finden Sie hier.

Neue Expertenfunktion von Bodytronic 600 Pilotphase brachte den Kundennutzen zur vollen Geltung

Ausgabe 02/2015

Bodytronic 600, das digitale und berührungslose System von Bauerfeind zur Beinvermessung, wurde um eine Expertenfunktion erweitert. Dabei handelt es sich um eine Möglichkeit, die ermittelten Umfänge als Maßring am Bein zu verschieben. Die Mitarbeiter im Sanitätshaus können die Versorgung damit noch stärker individualisieren und optimieren. Auch wenn die Funktion neu ist , liegen bereits umfangreiche Praxiserfahrungen vor. So wie die aus dem Sanitätshaus Peters in Düsseldorf.

Sämtliche Leistungen der Orthopädietechnik und des Sanitätshausbedarfs mit einem besonderen Schwerpunkt auf der phlebologischen und lymphatischen Versorgung durch Kompressionsstrümpfe und -strumpfhosen einschließlich Maßanfertigungen – so lässt sich das Angebot des Sanitätshauses Peters zusammenfassen. Alexander Peters, der das Haus mit Ladengeschäft und Werkstatt in der Düsseldorfer Nordstraße als Einzelkaufmann führt , ist gerne Vorreiter, wenn es um technische Möglichkeiten geht , von denen seine Mitarbeiterinnen und die Kunden gleichermaßen profitieren: „Digitale Messtechnik setzen wir bereits seit vielen Jahren ein. Als unser Technologiepartner Bauerfeind für das System Bodytronic 600 eine optionale Expertenfunktion einführte, war für uns klar: Wir sind von Anfang an dabei!“
Die neue Funktion erleichtert dem Personal im Sanitätshaus die Arbeit , wenn es z. B. um schwierig zu vermessende Beinformen geht. Das können X-Beine ebenso sein wie der Fall , dass es aufgrund der Anatomie oder durch Schwellungen für das System nicht zweifelsfrei feststellbar ist , auf welcher genauen Höhe sich beispielsweise die Kniegelenke befinden. Für solche Fälle sind ab jetzt die wichtigsten Beinmaße separat als Maßring verschiebbar. Das Messergebnis vereinigt auf diese Weise praktisch das Beste aus zwei Welten: die Genauigkeit , Objektivität und Reproduzierbarkeit der digitalen Messung gepaart mit dem subjektiven Erfahrungsschatz des Bedieners.

Geschäftsführer Alexander Peters und Kunden-beraterin Iris Heidkamp.
Geschäftsführer Alexander Peters und Kunden-beraterin Iris Heidkamp.

Einführung mit Herstellerunterstützung

In der täglichen Praxis des Sanitätshauses Peters sind es Iris Heidkamp und ihre Kolleginnen aus dem Verkauf, die mit Bodytronic 600 arbeiten. Während die Expertenfunktion inzwischen allen Systemanwendern auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird, war das Düsseldorfer Sanitätshaus bereits Teilnehmer an der Pilotphase. Iris Heidkamp: „Ich habe seit Herbst 2014 die Möglichkeit , im Anschluss an die automatische Vermessung einzelne Maßringe manuell zu verschieben und dies in die Bestimmung des richtigen Produkts und der passenden Größe einfließen zu lassen. Für mich hat sich das Einbinden der Expertenfunktion in die Arbeit hervorragend bewährt , alles läuft seit mehreren Monaten vollkommen reibungslos und ohne Supportbedarf.“ Kleinere Schwierigkeiten, deren Ausräumen das Ziel einer Pilotphase naturgemäß ist , ging das Team vom Sanitätshaus im Dialog mit der Bauerfeind-Servicehotline erfolgreich an, wobei die Düsseldorfer sich stets optimal betreut fühlten, wie Iris Heidkamp betont. Ob Pilotphase oder regulärer Einsatz am Markt , der Freischaltung der Expertenfunktion geht stets eine ausführliche Einweisung vor Ort voraus. Im Fall des Sanitätshauses Peters wurde diese von Henricus Fluthgraf durchgeführt , seines Zeichens Anwendungstechniker für Bauerfeind-Messsysteme.

Präzise Messung wird vom Kunden honoriert

Mit der Expertenfunktion sind die wichtigsten Beinmaße separat als Maßring verschiebbar.
Mit der Expertenfunktion sind die wichtigsten Beinmaße separat als Maßring verschiebbar.

Auf etwa fünf bis zehn Prozent schätzt Iris Heidkamp die Quote der Beinvermessungen, bei denen sie auf die manuelle Maßringverschiebung zurückgreift. Braucht man die Expertenfunktion dann überhaupt? „Ich würde sie als das i-Tüpfelchen unserer Kundenorientierung bezeichnen“, meint Inhaber Alexander Peters. „Eben eine ganz besondere Qualitätsnote, die nicht jeder hat.“ Der Zulauf, den das Sanitätshaus bei Kunden mit anstehender Beinvermessung verzeichnet , und viele positive Rückmeldungen sind Beleg dafür, dass der Markt solche Anstrengungen honoriert. Oder wenn man es mit rheinischer Gelassenheit ausdrücken will: Dass die Strümpfe bei Peters besonders gut passen, spricht sich in Düsseldorf herum.
Expertinnen und Experten wie Iris Heidkamp verlassen sich nicht allein auf die Technik, sondern nutzen deren Möglichkeiten, um ihre eigene Erfahrung zu unterstützen. Beispielsweise, indem sie das Beinmodell im virtuellen Raum drehen, in die Anatomie hineinzoomen und sich so einen besonders detaillierten Überblick verschaffen. Nach erfolgreich verlaufener Pilotphase und weiteren Monaten des Praxiseinsatzes von Bodytronic 600 in Verbindung mit der Expertenfunktion steht für das Team vom Sanitätshaus Peters fest: Man hat nicht einfach in moderne Technik investiert , sondern vor allem in die Kundenzufriedenheit.

Weitere Informationen

zu den Bodytronic-Messsystemen von Bauerfeind finden Sie unter www.bauerfeind.com/bodytronicBei Fragen wenden Sie sich an die Servicenummer 0800-0 01 05 12 oder an Ihren zuständigen Außendienstmitarbeiter.

Bilder: Stefan Durstewitz