Für Ärzte und Partner im Gesundheitswesen Informationen für Patienten finden Sie hier.

Moderne Messtechnik in der Hilfsmittelversorgung „Ein echter Imagegewinn“

Ausgabe 02/2016

Für eine patientengerechte und individuelle Versorgung mit Kompressionsstrümpfen, Bandagen und Einlagen bietet Bauerfeind seinen Partnern im Fachhandel etliche innovative Messsysteme an. Denn nur passgenaue Produkte können ihre optimale therapeutische Wirkung am Patienten entfalten. life gibt einen Überblick über die verschiedenen Systeme und lässt eine zufriedene Bodytronic-600-Nutzerin zu Wort kommen.

Beatriz Camós, Geschäftsführerin von Ortopedia Grau Soler in Barcelona.
Beatriz Camós, Geschäftsführerin von Ortopedia Grau Soler in Barcelona.

„Als uns Bauerfeind Spanien vor vier Jahren das Messsystem Bodytronic 600 vorgestellt hat , haben wir darin sofort eine wertvolle Komponente für unseren noch jungen Zweig der Kompressionsstrumpfversorgung gesehen“, sagt Beatriz Camós, Geschäftsführerin von Ortopedia Grau Soler in Barcelona, Spanien. Der Schwerpunkt des Traditionsunternehmens in vierter Generation liegt auf der Herstellung und Anpassung von Prothesen und Orthesen. Die Versorgung von phlebologischen und lymphologischen Patienten ist aber seit einigen Jahren ein stetig wachsender Bereich, der momentan zirka zehn Prozent des Umsatzes ausmacht. „Wir haben bereits in anderen Unternehmensbereichen mit digitalen Messsystemen gearbeitet, da war es nur konsequent, auch hier auf moderne Technik zur setzen“, so Beatriz Camós.

Qualität lässt sich (an)messen

Das Messsystem Bodytronic 600 ermöglicht das schnelle und exakte Maßnehmen des Beins bis zur Hüfte einschließlich der Knie und Knöchel. Bis Ende des Jahres soll das System auch den Oberkörper berührungslos und textilfrei vermessen können.
„Bodytronic 600 liefert exakt reproduzierbare Daten, Fehlerquellen durch den Faktor Mensch – und sei es nur beim Übertragen der Messdaten auf das Maßblatt – können von vornherein vermieden werden“, erläutert die Geschäftsführerin von Ortopedia Grau Soler einen der vielen Vorteile des Systems. Abgesehen davon beansprucht eine Handmessung auch deutlich mehr Zeit. Aus den gewonnenen Daten errechnet Bodytronic 600 Umfangs- und Längenmaße sowie das Volumen. Umfangs- und Längenmaße bilden die Grundlage für eine Produktauswahl im Bauerfeind-Onlineshop. Der Produktkonfigurator schlägt dabei die optimale Größe vor. Der Fachhändler kann sich abhängig von den individuellen Körperproportionen zwischen einer Maßanfertigung oder einem Serienprodukt entscheiden. Gemeinsam mit dem Kunden werden am Onlinekonfigurator alle weiteren Produkteigenschaften, wie zum Beispiel beim Kompressionsstrumpf die Kompressionsklasse, Farbe oder Muster, festgelegt. „Ein wirklicher Mehrwert“, findet Beatriz Camós.

Vorher-Nachher-Vergleich möglich

Bei Ortopedia Grau Soler vorrangig für das Anmessen von Kompressionsstrümpfen im Einsatz: Bodytronic 600.
Bei Ortopedia Grau Soler vorrangig für das Anmessen von Kompressionsstrümpfen im Einsatz: Bodytronic 600.

„Wir verwenden Bodytronic 600 in erster Linie für das Anmessen von Kompressionsstrümpfen“, sagt die Spanierin. „Darüber hinaus dient uns das Messsystem mitunter als Marketinginstrument, beispielsweise bei Sportlern, die eine Sportverletzung erlitten haben und in der Folge Muskelatrophie aufweisen. Die Messergebnisse können ihnen objektive Informationen zu Umfangs- und Volumenmaßen vor und nach dem Rehabilitationsprozess geben. Und auch auf dem Gebiet der plastischen Chirurgie – vor und nach einer Liposuktion – liefert Bodytronic 600 interessante Vergleichsdaten.“ Bei Ortopedia Grau Soler bekommen sowohl die Patienten als auch meist die behandelnden Ärzte eine Information zu den Messergebnissen.
Das modulare Softwarekonzept erlaubt es, weitere Messsysteme von Bauerfeind einfach anzuschließen und gemeinsam über eine Software zu bedienen. Die erhobenen Daten sind jederzeit für die Beratung, Kostenvoranschläge sowie das interne und externe Qualitätsmanagement nutzbar. „Unsere Kunden sind von der modernen Technik im ersten Moment meist überrascht , aber dann sehr begeistert. Wir haben einen mit dem Messsystem verbundenen TV-Bildschirm angebracht, auf dem die Kunden den Messvorgang in Echtzeit mitverfolgen können. Das kommt sehr gut an“, freut sich Beatriz Camós.
Für Fachhändler, die lediglich Kompressionsstrümpfe anmessen wollen, ist Bodytronic 400 eine einfache und praktische Lösung. Mit dem etwas kleineren System wird der Körper auch berührungslos vermessen. Es liefert ein exaktes 3D-Abbild der Beine bis zur Taille. Auch hier können die Messdaten zur Produktauswahl in den Bauerfeind-­Onlineshop übermittelt werden. Und ­Bodytronic 400 ist zudem wahlweise mit oder ohne Fußscanner erhältlich.

Beingesundheit ist messbar

Ein ideales Instrument unter anderem für Aktionstage auf Veranstaltungen sowie im eigenen Sanitätshaus ist Bodytronic 200. Das Messsystem bedient sich der Licht-Reflexions-Rheografie (LRR), eines nichtinvasiven hämodynamischen Verfahrens, um äußerlich nicht feststellbare Venenleiden frühzeitig – und übrigens völlig schmerz- und nebenwirkungsfrei – zu erkennen. Dabei misst Bodytronic 200 oberhalb des Innenknöchels kabellos per Infrarotsonde, wie schnell sich die Venen wieder mit Blut füllen, nachdem dieses vorab durch einen vorgegebenen Bewegungsablauf aus den Venen gepumpt wurde. Auf Basis der gewonnenen Ergebnisse und deren Abklärung durch einen Arzt lassen sich frühzeitig notwendige therapeutische Maßnahmen einleiten.
Neben der Früherkennung von Venenleiden ermöglicht die Software eine Verlaufsdarstellung über mehrere zeitlich unabhängige Vermessungen, die zur Funktionskontrolle zum Beispiel vor und nach einer invasiven Therapie am Venensystem genutzt werden kann.

Punktgenaue Entlastung mit Einlagen

Der Rothballer-TouchPoint: Fußscanner und PC-Säule als platzsparende Einheit.
Der Rothballer-TouchPoint: Fußscanner und PC-Säule als platzsparende Einheit.

Für die Einlagenversorgung unterstützt Bauerfeind den Sanitätsfachhandel – auch gemeinsam mit seinen Partnern Rothballer und T&T medilogic – mit verschiedenen digitalen Messsystemen, die es erlauben, den spezifischen Belastungsstatus der Füße zu erfassen. Dadurch können Orthopädie-(schuh)techniker orthopädische Einlagen exakt an individuelle Anforderungen anpassen und punktgenau für Entlastung sorgen.
Der Rothballer-Fußscanner – wahlweise als Basic- oder Highspeed-Scanner – misst die statische Fußtopografie für das schnelle, digitale Abbilden der Fußsohle. Er eignet sich für den stationären und den mobilen Betrieb.
Eine elegante All-in-one-Fußscannerlösung für das Ladengeschäft ist der Rothballer-TouchPoint. Er kombiniert den in einem funktionalen Gehäuse integrierten Rothballer-Fußscanner mit einem Touch-PC auf einer LED-beleuchteten Standsäule. Scanner und PC-Säule sind voneinander getrennt und somit flexibel stellbar. Das ist insbesondere bei kleinen Flächen von Vorteil.

medilogic-Fußdruckmessung

Ein Klassiker: die medilogic-Druckmessplatte.
Ein Klassiker: die medilogic-Druckmessplatte.

Sozusagen schon ein Klassiker im Orthopädiehandwerk ist die medilogic-Druckmess­platte, die sowohl eine statische als auch eine dynamische Messung der individuellen Belastungssituation der Füße ermöglicht. Mit ihrer Hilfe lassen sich die Druckverteilung unter dem Fuß, der Körperschwerpunkt und das Abrollverhalten ermitteln.
Die Messwerte werden per Funk oder Kabel an den PC geschickt und erscheinen direkt auf dem Bildschirm. Die anschauliche farbige Darstellung der Druckverteilung als Isobaren-Farbgrafik oder als dreidimensionales Druckgebirge lässt nicht nur den Fachmann sofort Problembereiche erkennen. Sie erleichtert es auch, dem Patienten die Notwendigkeit einer Therapie zu vermitteln. Die medilogic-Druckmessplatte ist leicht , aber robust und ermöglicht daher einen unkomplizierten und sehr flexiblen Einsatz.

Ohne lästige Kabelverbindung

Eine ideale Ergänzung zur medilogic-Druckmessplatte stellt die dynamische Innenschuhmessung mit der medilogic-WLAN-Sohle dar. Durch die schnelle Übertragung der Messdaten per WLAN ist eine sofortige Abbildung der Druckwerte während der Messung möglich. Parallel werden die Daten im internen Speicher aufgezeichnet , wobei der leistungsstarke Akku eine lange Messdauer zulässt. Die Sensoren werden jeweils mit bis zu 400 Hz abgetastet. So lassen sich auch kurzzeitige Belastungsspitzen erfassen, wie sie bei sehr schnellen Bewegungsvorgängen zu erwarten sind.
Die sehr dünnen und flexiblen medilogic-WLAN-Funksohlen sind durch individuelle Konfektionierung vielfältig einsetzbar – von Messungen im Sportbereich bis hin zur orthopädischen Schuh- und Maßschuhversorgung. Übrigens: Sowohl die Daten eines Trittschaum-Scans mit Bodytronic 600, der Fußscan über den Rothballer-Scanner als auch die Daten einer medilogic-Fußdruckmessung können als Grundlage für die Webanwendung Bodytronic ID:CAM importiert werden. Bodytronic ID:CAM von Bauerfeind erlaubt es Orthopädie(schuh)technikern, Fräseinlagen individuell zu modellieren und dann bei Bauerfeind fräsen zu lassen.

Präzise Vermessung, passgenaue Produktauswahl und -konfiguration

Ob bei Einlagen oder Kompressionsstrümpfen, digitale Messsysteme sind aus Orthopädiehandwerk und Sanitätsfachhandel nicht mehr wegzudenken. Exakte Messdaten bilden die Grundlage für eine hochwertige Hilfsmittelversorgung, die grafische Darstellung der Messergebnisse erleichtert die Kundenkommunikation und die durch den digitalen Messvorgang gewonnene Zeit kann für die Beratung genutzt werden. Für die Betriebe und die Kunden eine echte Win-win-Situa­tion! Das bestätigt auch Beatriz Camós: „Ohne moderne Messtechnik kann ich mir unser Handwerk nicht mehr vorstellen“, sagt die Geschäftsführerin von Ortopedia Grau Soler. „Insbesondere Bodytronic 600 ist für uns zudem zu einem wertvollen Alleinstellungsmerkmal geworden, durch das wir uns von unseren Wettbewerbern absetzen können. Das System ist ein echter Imagegewinn.“

Messsyteme im Überblick

Bilder: Ortopedia Grau Soler, Bauerfeind