Für Ärzte und Partner im Gesundheitswesen Informationen für Patienten finden Sie hier.

Ganzkörperscanner Bodytronic 610 Schnell und unkompliziert installiert

Ausgabe 03/2019

Mit dem 3D-Körperscanner Bodytronic 610 können Hilfsmittel für den Unter- und Oberkörper angemessen werden. Ein Servicetechniker von Bauerfeind installiert das Messsystem in weniger als einem halben Tag vor Ort – wie hier bei der Nüsse Orthopädie-Technik GmbH in Göttingen.

Ob eine Kompressionsstrumpfhose, ein VenoTrain-soft-Armstrumpf oder eine EpiTrain-Ellenbogenbandage – Bodytronic 610 und der angeschlossene Bauerfeind-Onlineshop machen das exakte Anmessen sowie das Konfigurieren und Bestellen des Hilfsmittels einfach. Für den Fachhändler ist ebenfalls der Aufbau des Messsystems unkompliziert: Ein Techniker von Bauerfeind übernimmt – und benötigt je nach Gegebenheiten vor Ort weniger als einen halben Tag dafür. Als Stellfläche sollte eine freie Grundfläche von 1,80 Metern Länge, 0,9 Metern Breite und zwei Metern Höhe vorhanden sein. Zusätzlich wird mindestens ein Abstand von 20 Zentimetern zu anderen Geräten bzw. Wänden benötigt , insbesondere im Bereich der Dreheinheit , damit eine störungsfreie Messung erfolgen kann. Der Messplatz sollte gut ausgeleuchtet sein.
Nach der Installation erfolgt eine erste Kurzeinweisung des Fachpersonals. Eine ausführliche Schulung findet im Nachgang statt , damit ganz individuell auf die jeweiligen ­Bedürfnisse eingegangen werden kann. Selbstverständlich steht das Messtechnik-Serviceteam auch später jederzeit zur Seite – sei es bei technischen Problemen oder Fragen zur Software. So können sich die Sanitätshausmitarbeiter voll und ganz auf das Wesentliche konzentrieren: auf die optimale Beratung und Versorgung ihrer Kunden.

Bauerfeind-Techniker Jens Nowald bespricht mit Alexander Biebermann (rechts), Geschäftsführer der Nüsse Orthopädie-Technik GmbH, die Positionierung des Systems im Raum.
Montieren des Drehtellers: Für einen reibungslosen Messvorgang muss die Plattform einen festen Stand haben, eben und waagerecht positioniert sein.
Alles im Lot? Der Turm mit den Sensoreinheiten wird aufgesetzt und exakt ausgerichtet.
Letzte Montagetätigkeiten: Elektronik und Rechner werden sicher abgedeckt.
Nach erfolgter Inbetriebnahme und Genauigkeitsprüfung führt der Techniker umfangreiche Testmessungen durch, um die Funktionsfähigkeit des Systems zu prüfen.
Alexander Biebermann unterschreibt das Abnahmeprotokoll. Es enthält eine Checkliste, anhand derer der Techniker alle notwendigen Schritte überprüft hat.
Am Ende erhalten die Fachberaterinnen eine Kurzeinweisung zum Umgang mit dem Ganzkörperscanner.
Jetzt ist das System bereit für den Einsatz: Mit Bodytronic 610 können Ober- und Unterkörper vermessen werden.

Weitere Informationen

zu Bodytronic 610 erhalten Sie über die E-Mail-Adresse des Messtechnik-Serviceteams:
support-mt@bauerfeind.com

Bilder: Dirk Opitz


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Digitale Messsysteme Bodytronic 600/610: die Vorteile für den Fachhandel Mehr Zeit für die Beratung

Ein Arbeitsalltag ohne digitale Messtechnik? Das möchte man sich bei der hessischen Orthomed GmbH gar nicht mehr vorstellen. Aufgrund seiner …

Neuer 3D-Scanner Bodytronic 610 Der digitalisierte Körper

Mit Messtechnik und darauf aufbauender Beratung leistet der Fachhandel seinen Beitrag für die passgenaue und individualisierte Abgabe verordneter …