Für Ärzte und Partner im Gesundheitswesen Informationen für Patienten finden Sie hier.

GenuTrain Comfort-Größen kommen bei Kunden
gut an

Ausgabe 03/2017

Bauerfeind hat das GenuTrain-Größensystem im Oktober 2016 um fünf Comfort-Größen erweitert. Dadurch lassen sich auch Patienten mit konischer Beinform sofort und passgenau mit Kniebandagen versorgen, wie Lauren Calderone vom kanadischen Sanitätshaus Kintec erläutert. Bereits ein Viertel ihrer GenuTrain-Kunden braucht die Seriengrößen mit dem erweiterten Oberschenkelmaß.

Lauren Calderone, Sanitätshaus Kintec, Niederlassung Vancouver.
Lauren Calderone, Sanitätshaus Kintec, Niederlassung Vancouver.

Insbesondere bei Patienten mit größerem Oberschenkelumfang, die nach einer passgenauen, komfortablen Versorgung suchen, kommen die Comfort-Größen sehr gut an. Dies bestätigen die ersten Erfahrungen des Sanitätsfachhandels mit diesem Angebot. „Wir haben die Comfort-Größen im Mai 2017 in unser Programm aufgenommen und bereits jetzt machen sie 25 Prozent unserer GenuTrain-Verkäufe aus“, berichtet Lauren Calderone, die die Niederlassung Vancouver des kanadischen Sanitätshauses Kintec leitet. „Bauerfeind hat hier hervorragend eine Nische ausgefüllt, für die wir bisher keine Serienlösung hatten.“ Das erleichtere den Versorgungsalltag entscheidend bei zunehmend auftretenden Patientenmaßen, die zwischen den acht Standard-Größen liegen. „In erster Linie handelt es sich bei den Kunden, die wir mit Comfort-Größen versorgt haben, um Patienten mit – im Vergleich zum Unterschenkel – ausgeprägten Oberschenkelmuskeln“, präzisiert Lauren Calderone. „Aber auch um solche, die im Oberschenkelbereich viel Weichteilgewebe haben.“

Schnelle passgenaue Versorgung

Passt die Bandage nicht richtig und ist eine Maßversorgung zu teuer oder zeitaufwendig, würden sich viele Kunden eher gegen eine Versorgung mit einer Kniebandage entscheiden, glaubt die Niederlassungsleiterin. „Wohl die wenigsten von ihnen wären vor Einführung der Comfort-Größen schon am gleichen Tag mit einer Kniebandage nach Hause gegangen“, betont Lauren Calderone. „Jetzt können wir auch Kunden mit der GenuTrain versorgen, die sich bisher aus Kosten- oder Zeitgründen gegen eine Maßanfertigung entschieden haben – trotz des medizinischen Nutzens.“

 

Das Seriengrößensystem der GenuTrain

Bilder: Bauerfeind, Kintec