Für Ärzte und Partner im Gesundheitswesen Informationen für Patienten finden Sie hier.

Erweitertes Handportfolio Lange Stabilorthesen für das Handgelenk

Ausgabe 01/2015

Mit der Einführung der langen Stabilorthesen ManuLoc long und ManuLoc Rhizo long erweitert Bauerfeind die Versorgungsmöglichkeiten für das Handgelenk. Parallel dazu wurde das Größensystem der Handorthesen überarbeitet. Die neuen ManuLoc long und ManuLoc Rhizo long sind im Vergleich zu den Standardausführungen ManuLoc und ManuLoc Rhizo proximal sieben Zentimeter länger. Ihre integrierten Stäbe sind ebenfalls länger und es gibt vier statt drei Klettverschlüsse. Die „long“-Ausführungen eignen sich für eine Versorgung ab einer Unterarmlänge von 21 Zentimetern, gemessen ab dem Handgelenk.

Geringere Hebelkräfte

Oben die ManuLoc long, unten die ManuLoc Rhizo long. Mit insgesamt 27 Zentimetern Länge sind die neuen Ausführungen die bis dato längsten Orthesen für das Handgelenk bzw. Handgelenk und Daumen.
Oben die ManuLoc long, unten die ManuLoc Rhizo long. Mit insgesamt 27 Zentimetern Länge sind die neuen Ausführungen die bis dato längsten Orthesen für das Handgelenk bzw. Handgelenk und Daumen.

Die Konstruktion beider Orthesen erhöht die Stabilität während der Ruhigstellung: Der Unterarm ruht zu größeren Anteilen in der Orthese, sein Bewegungsspiel wird mehr begrenzt und Hebelkräfte fallen geringer aus. Von dieser Versorgungsoption profitieren nicht nur Patienten mit längeren Unterarmen, sondern viele Patienten mit „normalen“ Proportionen, die so individueller therapiert werden können. Denn Stabilisierungsgrade können erhöht und (Rotations-)Bewegungen zuverlässiger begrenzt werden. Dadurch vergrößert sich das Therapiespektrum bei Erkrankungen und Verletzungen der Hand, deren Ursache häufig im Sport, aber auch in Beruf und Freizeit liegt. So können zum Beispiel mit der ManuLoc long auch distale Radiusfrakturen nachversorgt werden, bei der ManuLoc Rhizo long auch Skaphoidfrakturen. Die Listung im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen für die langen Stabilorthesen ist bereits beantragt.

Größensystem überarbeitet

Um das vergrößerte Therapiespektrum auch einem größeren Patientenklientel zugänglich zu machen, wurde das Größensystem der Handorthesen überarbeitet und von drei auf vier Größen erweitert. Mit den neu skalierten Größen 0 bis 3 ist es möglich, schmale bis breite Handgelenke mit einem Umfang von 12 bis 26 Zentimetern passgenau zu versorgen.

 

 

 

 


Bilder: Bauerfeind