Für Ärzte und Partner im Gesundheitswesen Informationen für Patienten finden Sie hier.

ErgoPad Soft Dauerhaft Dämpfend

Ausgabe 02/2015

Seit April ist die Weichbettungseinlage ErgoPad Soft auf dem Markt. Sie ist aus einem neuen viskoelastischen Material mit hoher Rückstellfähigkeit – für eine gleichbleibend gute Dämpfung.

ErgoPad Soft
ErgoPad Soft

Menschen mit Knick-Senkfüßen oder sensiblen, druckempfindlichen Füßen profitieren von Weichbettungseinlagen, die ihre Füße dauerhaft beim Laufen dämpfen und entlasten. Um wirklich langanhaltend eine gleichbleibende Dämpfungsfunktion zu erzielen, hat Bauerfeind für die neue Einlage ErgoPad Soft ein einzigartiges Material auf Polyure­thanbasis entwickelt. Es ist viskoelastisch, d. h. während des Tragens können sich die Füße ein weiches Bett formen. Besonders von Vorteil ist jedoch das Rückstellverhalten: Das Material kehrt nämlich ohne Belastung in seinen Ausgangszustand zurück – ähnlich einem „Gedächtniskunststoff“. Produkttests bestätigten, dass die Einlage nach 700.000 Schritten noch deutlich bessere Dämpfungseigenschaften als eine herkömmliche Weichbettungseinlage aufweist. Die Einlagenträger profitieren von der langlebigen Weichbettung und damit dem anhaltend hohen Tragekomfort.

Angenehm weich und leicht stützend

ErgoPad Soft ist in zwei Festigkeiten erhältlich. Je nach den individuellen Bedürfnissen des Einlagenträgers kann der ­Orthopädie(schuh)techniker zwischen einem weicheren oder etwas festeren Material wählen. Ein Versteifungselement im Inneren der Einlage stützt leicht das Längsgewölbe und hilft , Fehlstellungen zu korrigieren. So kombiniert ErgoPad Soft perfekt die angenehme Komfortbettung der Mittelfußköpfchen und der Ferse mit der Stabilisierung im Mittelfußbereich. Dank des Versteifungselements ist die Einlage thermoplastisch verformbar und kann optimal an den Fuß angepasst werden.

Die ErgoPad Soft ist leicht zu bearbeiten.
Die ErgoPad Soft ist leicht zu bearbeiten.

Individuell aufrüstbar

ErgoPad Soft ist ab Werk schuhseitig konisch vorgeformt. Das erleichtert das Anpassen des Rohlings an die Schuhform. Die Einlage kann somit besser bearbeitet und der Kunde schneller versorgt werden. Je nach individuellen Kundenbedürfnissen kann der Orthopädie(schuh)techniker die Einlage zusätzlich modifizieren, sei es durch das Anbringen einer Pelotte, einer Außen- oder Innenranderhöhung, Beinlängenausgleiche oder einer punktuellen Entlastung im Vorfuß. Praktisch für den Bearbeiter:
Die Linien- und Punktestruktur an der Unterseite der Einlage dient als Orientierung beim Schleifen. Sie unterstützt ökonomisches Arbeiten und hilft dabei, einen gleich­mäßigen Beschliff an beiden Einlagen zu erzielen. Der Einlagenrohling ErgoPad Soft ist in den Ausführungen weich und fest jeweils mit oder ohne Mikrofaserbezug erhältlich – für Schuhgrößen von 35 bis 48.

Nach 700.000 Schritten weist die Einlage ErgoPad Soft noch 81 Prozent der Einlagenstärke einer neuen Einlage auf.
Nach 700.000 Schritten weist die Einlage ErgoPad Soft noch 81 Prozent der Einlagenstärke einer neuen Einlage auf.

Weitere Informationen:

Interessante Einblicke erhalten Sie auch auf http://bit.ly/ergopad-soft

Bild: Bauerfeind